TROCKENLUFTLÖSUNGEN FÜR

WINDENERGIE

Schützen Sie das Innenleben Ihrer Windturbine über den gesamten Lebenszyklus – Onshore, Nearshore oder Offshore.  

vertrauenswürdig anerkannt [u.a.] von:

Wind_Energy_Brands

 

PROBLEME IN WINDTURBINEN AUFGRUND VON LUFTFEUCHTIGKEIT

DEN ELEMENTEN AUSGESETZT

Sobald Ihre Windturbinen das Herstellungswerk verlassen, sind sie den Elementen ausgesetzt. Unabhängig davon, ob Sie Onshore-, Nearshore- oder Offshore-Windturbinen betreiben, brauchen Sie eine Trockenluftstrategie, um Schimmelbildung, Korrosion und elektrische Störungen in Ihren Turbinen zu vermeiden.

Die gute Nachricht ist, dass wir Ihnen damit helfen können. Wir verfügen über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Windindustrie, arbeiten mit einigen der weltweit größten Marken zusammen und haben diese dabei unterstützt, ihre Anlagen zu schützen und die Betriebszeit ihrer Turbinen zu maximieren.

KORROSION
SCHIMMELBILDUNG
ELEKTRISCHE STÖRUNGEN
LEBENSZYKLUS VON WINDTURBINEN

WIE SIEHT IHRE TROCKENLUFTSTRATEGIE AUS?

Die richtige Art und Weise, Ihre Windturbine zu trocknen, hängt davon ab, welche spezifische Trockenluftstrategie Sie anwenden, und davon, inwieweit Sie das Problem der unerwünschten Luftfeuchtigkeit untersucht haben. Wir bieten verschiedene Trockenluftlösungen an, die sich von der Zusammenarbeit bei der Konstruktion bis hin zur Nachrüstung erstrecken. Sie können damit die Lebensdauer Ihrer Anlagen verlängern, Wartungskosten senken, Störungen und Ausfälle der Windturbinen vermeiden und so Betriebszeit und Leistungsfähigkeit maximieren.

Konstruktion und Fertigung

Die Auswahl der richtigen Trockenluftstrategie für Ihre Windturbinen beginnt bereits während des Konstruktionsprozesses. Onshore- und Offshore-Turbinen werden zwar mit Berücksichtigung der unterschiedlichen Standorte und Wetterbedingungen konstruiert, stehen jedoch vor ähnlichen Herausforderungen, was Schimmelbildung, Korrosion und elektrische Störungen anbelangt.

Eine effektive, zuverlässige Korrosionskontrolle bedeutet, dass Hersteller von Windturbinen mit niedrigeren Klassifizierungsanforderungen nach ISO 9223 und niedrigeren IP-Klassen arbeiten können, was Kosteneinsparungen für Werkstoffe, Beschichtungen und anderen Komponenten der Turbinen zur Folge hat. Mit der Technologie und dem Know-how von Cotes können Sie die entscheidenden Herstellungskosten um 10–30 % senken, da den Standardspezifikationen entsprechenden Beschichtungen, Teile und Befestigungselemente ausreichen.

Transport

Die Windgondeln, Naben und Masten von Windturbinen – einschließlich der gesamten darin untergebrachten empfindlichen Ausrüstung und Elektronik – werden harten Bedingungen ausgesetzt, sobald sie die Fabrik verlassen und zum Endstandort transportiert werden. Einige Turbinen sind monatelang unterwegs, bevor sie in Betrieb genommen werden.

Cotes Entfeuchter halten Windgondeln und Masten – und die darin untergebrachten kostbaren Einbauten – während des Transports zum endgültigen Standort in betriebsbereitem Zustand. Auf diese Weise können Sie Kosten für die Inbetriebnahme, sowie Instandhaltungs- und Wartungskosten senken, was wiederum die Gewinnspanne im Betrieb erhöht.

Lagerung und Lagerhaus

Auf dem Weg zum Standort des Windparks werden Masten und Windgondeln häufig im Freien auf Lastwagen, Eisenbahnwaggons, Schiffdecks, Lagerflächen und Kais gelagert und über längere Zeiträume schwankenden Temperaturen und Wetterbedingungen ausgesetzt. Cotes Luftentfeuchter können Sie dabei unterstützen, diese Anlagen zu schützen, noch bevor sie in Betrieb genommen werden.

Fundament

Die Windgondeln, Naben und Masten von Windturbinen – einschließlich der gesamten darin untergebrachten empfindlichen Ausrüstung und Elektronik – werden harten Bedingungen ausgesetzt, sobald sie die Fabrik verlassen und zum Endstandort transportiert werden. Einige Turbinen sind monatelang unterwegs, bevor sie in Betrieb genommen werden.

Cotes Entfeuchter halten Windgondeln und Masten – und die darin untergebrachten kostbaren Einbauten – während des Transports zum endgültigen Standort in betriebsbereitem Zustand. Auf diese Weise können Sie Kosten für die Inbetriebnahme, sowie Instandhaltungs- und Wartungskosten senken, was wiederum die Gewinnspanne im Betrieb erhöht.

Betrieb und Wartung

Die Bedingungen werden nicht einfacher, sobald die Windgondeln und Masten vor Ort errichtet und in Betrieb genommen werden. Nearshore- und Offshore-Windturbinen (insbesondere Offshore-Windturbinen) sind rauen Witterungsbedingungen ausgesetzt, und die korrosive Kombination aus Luftfeuchtigkeit und Salz an 365 Tagen im Jahr über die gesamte Lebensdauer kann sich nachteilig auf die Rentabilität der Anlage auswirken, wenn keine wirksame Trockenluftstrategie vorliegt.

Umspannwerke

Eine gute Trockenluftstrategie macht nicht an der Windturbine halt. Auch die Umspannwerke, die dem Windpark den Strom abnehmen und ins Netz leiten, sind Witterungseinflüssen gegenüber anfällig. Diese Umspannwerke sind voller empfindlicher elektrischer Ausrüstung, die vor Korrosion und Schimmelbildung geschützt werden muss, und wenn die Umspannwerke wegen elektrischer Störungen abgeschaltet werden, bedeutet dies, dass der gesamte Windpark nicht mehr betriebsbereit ist. Einige Umspannwerke müssen bis zu 12 Monate lang ohne Wartung oder Instandhaltung in Betrieb sein, was eine wirksame und präventive Trockenluftstrategie entscheidend macht.

mega-menu1
DAS LUFTFEUCHTIGKEITSPROBLEM

FEUCHTIGKEIT IN DER LUFT VERURSACHT PROBLEME

Feuchtigkeit in der Luft ist eine der Hauptquellen für Betriebsunterbrechungen, Schäden an Ausrüstungen und Strukturen und kostspielige praktische Probleme im Inneren der Windgondeln und Masten von Windturbinen. Dies gilt insbesondere für Offshore-Anlagen. Nach unserem Kenntnisstand werden 20–25 % aller Ausfälle von Offshore-Windturbinen direkt oder indirekt durch Feuchtigkeit und Korrosion verursacht.

Diese Feuchtigkeit in der Luft verbindet sich mit sauren Salzen in der Luft und führt in der Windturbine zu Korrosion und Kondensation sowie zu Bakterienwachstum, Schimmelproblemen und einer gefährlichen Arbeitsumgebung. Zusammen gehen hieraus eine Vielzahl mechanischer und elektronischer Probleme sowie elektrische Störungen und kostspielige ungeplante Stillstandszeiten hervor.